1000 Jahre Adel in Deutschland

Willkommen auf der Website der Vereinigung der Deutschen Adelsverbände

WER WIR SIND

Vor über 90 Jahren endete mit der Gründung der Weimarer Republik die Monarchie. In der Weimarer Verfassung wurden die Titel des Adels als Bestandteil der Namen und später auch die Führung der weibliche Form der Titel für die Damen anerkannt. Die somit historischen Adelsfamilien blieben und setzten ihre jahrhundertealte Tradition unter den neuen Gegebenheiten fort. Schon 1874 gründeten Sie die DAG - Deutsche Adelsgenossenschaft, die ihre Interessen wahrnahm. Als Nachfolgeorganisation des Heroldsamtes, das die Matrikel der Angehörigen des Adels führte, wurde im Jahre 1923 von der DAG eine Spruchkammer eingerichtet, die die rechtmäßige Führung des nunmehr historischen Adels sicherstellte und über das unberechtigte Führen adliger Namen aufklärte.  Diese Organisation ging in dem 1949 neu geschaffenen Deutschen Adelsrechtsausschuß (ARA) über.
Aus den nach dem 2. Weltkrieg neu gegründeten Adelsvereinigungen bildete sich 1956 die Vereinigung der Deutschen Adelsverbände e.V. ,  der sich zusätzlich 4 konfessionelle lange schon bestehende Adelsverbände sowie 4 Ritterschaften anschlossen. Ebenso bildeten sich 4 regionale Verbände aus dem früheren Ostteil, die sich ebenfalls dem Dachverband anschlossen.

Das bereits 1888 gegründete Hilfswerk setzte seine Arbeit auch nach dem 2. Weltkrieg unter dem Namen Hilfswerk der Deutschen Adelsverbände fort und betreut auch heute noch Einzelschicksale.

Neue Adresse der Geschäftsstelle

Stiftung Deutsches Adelsarchiv und Vereinigung der Deutschen Adelsverbände

Arndtstraße 18

53113 Bonn

Tel: 0228 91808957

Fax: 0228 91808958

eMail: Buero@vdda.de

MdHA Network

Für Mitglieder des historischen Adels besteht die Möglichkeit sich über MdHA Networks zu vernetzen. Lesen Sie mehr zu den Aufnahmebedingungen: MdHA Network.