Internationale Angelegenheiten Friedrich v. Abendroth

Im Präsidium der VdDA gibt es einen Beauftragten für internationale Angelegenheiten, Herrn Friedrich v. Abendroth - seine Kontaktdaten finden Sie rechts.

 

Vereinigung der europäischen Adelsverbände CILANE

Commission d’Information et de Liaison des Associations Nobles d’Europe.

Bereits 1959 wurde sie von fünf nationalen Adelsverbänden – darunter auch Deutschland - gegründet und dient seitdem dem Austausch von Erfahrungen über die Entwicklung in den nationalen Verbänden sowie der Erhaltung und Pflege traditioneller Werte des Adels und ihrer Anpassung an die heutige Entwicklung sowie der Begründung und Unterhaltung freundschaftlicher Beziehungen über die Grenzen hinweg.

Ihre Sitzungen hält sie zweimal jährlich ab – im Frühjahr immer in Paris als Sitz der CILANE und im Herbst in irgendeinem anderen Land.

Alle drei Jahre veranstaltet sie einen Kongreß in unterschiedlichen Ländern, an dem alle Mitglieder von nationalen Adelsverbänden teilnehmen können.

Das Aufgabenfeld hat sich im Laufe der Jahre kontinuierlich erweitert um

  • die Unterstützung bei der Gründung neuer Mitgliedsverbände in Ländern, die noch nicht Mitglied der CILANE sind, mit dem Ziel ihrer Aufnahme,
  • die Einbindung der Jugend in die Aktivitäten der CILANE,
  • die Veranstaltung internationaler Wochenenden der Jugend,
  • die Teilnahme an den jährlichen deutschen Radeltouren,
  • den Jugendaustausch als derzeitigem Schwerpunkt.

 

Jugendaustausch

Die CILANE gibt Ihnen die Möglichkeit, Ihre Kinder zwischen 13 und 17 Jahren zu Aufenthalten unterschiedlicher Dauer in adlige Familien aus 14 Nationen zu geben. Dafür können Sie die jeweiligen Jugendlichen für einen entsprechenden Zeitraum bei sich aufnehmen. Zur konkreten Anmeldung benutzen Sie bitte die Formulare, die Sie auf der Website der CILANE (www.cilane.eu) finden, zu der Sie auch über die Website der VdDA (www.adel-in-deutschland.de) gelangen können. Für Benutzernamen und Passwort zum Zugang zur CILANE-Website wenden Sie sich bitte an mich fvabendroth@online.de.

Den Austausch deutscher Jugendlicher mit jungen Leuten aus anderen Nationen organisiert seit Mai 2010 meine Frau Christiane cvabendroth@online.de.

Am intensivsten gestaltet sich der Austausch junger Menschen zwischen Deutschland und Frankreich. Hier zahlt sich die laufende persönliche Kontaktaufnahme mit den entsprechenden Familien in beiden Ländern aus. Die bisherigen Anfragen konnten in ca. 95 % der Fälle erfüllt werden. Dabei handelte es sich in der Mehrzahl um Schüleraustausch und in einigen Fällen um Au Pair-Anfragen sowie um die Unterbringung von Erasmusstudenten in Familien. Auch mit Belgien und Spanien gab es Jugendaustausch. Die Vermittlung von deutschen Schülern nach England gelingt allerdings überwiegend nur im paying guest-Verfahren.

Im Jahr 2012 konnten 25 Jugendliche vermittelt werden, 2013 gab es allein in Deutschland rund 40 Interessenten, die  gerne ins europäische Ausland vermittelt werden wollten, für 2014 liegen bisher rund nahezu 30 Anfragen vor.

Inzwischen nehmen auch die Aktivitäten zum Jugendaustausch in anderen Nationen an Fahrt auf. So konnten z.B. Finnland, Schweden, die Niederlande und Spanien in die Kontakte eingebunden werden. Zum Austausch der Erkenntnisse und zu Fragen für das weitere Vorgehen werden bei den CILANE-Sitzungen im Frühjahr und im Herbst  jeweils gesondert Besprechungen mit den Vertretern der einzelnen internationalen Mitgliedsverbände für Jugendaustauschfragen abgehalten. Die Leitung hat dabei die CILANE-Beauftragte, Béatrix de Sury d’Aspremont, Vorsitzende des schweizerischen Adelsverbandes.

Den deutschen Adelsverbänden angehörende Familien, die sich grundsätzlich an dem europäischen Jugendaustausch beteiligen möchten, können sich unter http://www.adel-in-deutschland.de/aristo-ju-gend/europaeisches-netzwerk weiter informieren.